TÜV Thüringen INSIDER: Neues Kaufrecht ab 01.01.2022 und die Auswirkungen auf den Fahrzeughandel

Am 02.12.2021 von 15:00 bis 16:00 Uhr
Seminarnummer: TTIN2021-05

Wenige Wochen sind es noch bis zur Jahreswende und das neue Jahr 2022 beginnt mit weitreichenden gesetzlichen Neuerungen in wesentlichen Teilen des Kaufrechts. Diese Änderungen haben gewaltige Auswirkungen auf den gesamten Fahrzeughandel in Deutschland.

Die Bundesregierung schätzt den jährlichen Mehraufwand für die Wirtschaft durch die neue Verpflichtung zur Bereitstellung von Updates auf 137 Millionen Euro pro Jahr. Der einmalige Aufwand für die notwendigen Änderungen der AGB und Garantieerklärungen wird auf 9,6 Millionen Euro geschätzt. Zusätzlich rechnet der Gesetzgeber damit, dass künftig vermehrt Gewährleistung geltend gemacht wird, welche eine weitere finanzielle Belastung für Autohäuser und Händler darstellen dürfte.

Autohäuser und Werkstätten, die Fahrzeughandel betreiben, sind gut beraten, sich intensiv mit dem neuen Kaufrecht auseinander zu setzen, entsprechende Vorbereitungen zu treffen und Maßnahmen zu ergreifen.

1 Seminarstunde

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus Autohaus und Autohandel, die wichtige Informationen zu aktuellen und anstehenden Herausforderungen, die die Änderungen des Kaufrechts zum 01.01.2022 mit sich bringen, erhalten wollen.

Inhalt

  • Begrüßung
  • Das neue Kaufrecht zum 01.01.2022 - Auswirkungen auf den Fahrzeughandel
  • Dienstleistungen des TÜV Thüringen für den Fahrzeughandel
  • Fragen und Anmerkungen zum Thema

1 Seminarstunde
1 Tag

15:00 - 16:00 Uhr
VDSI Punkte Arbeitsschutz: 0
VDSI Punkte Brandschutz: 0
VDSI Punkte Managementsysteme: 0
VDSI Punkte Gesundheitsschutz: 0
VDSI Punkte Security: 0
VDSI Punkte Umweltschutz: 0