Anschlagen von Lasten – Sicherer Einsatz von Anschlagmitteln

Seminarnummer: AGAG067

Beim Transport von Lasten durch Hebezeuge bzw. Krane ist trotz technologischer Fortschritte immer noch viel Handarbeit notwendig. Ein wesentlicher Punkt, bei dem händische Tätigkeiten vorgenommen werden, ist das Anschlagen der Last durch den sog. Anschläger. Das korrekte Anschlagen ist von entscheidender Bedeutung für die Vermeidung von Unfällen und Schadensereignissen. Personen, die Lasten anschlagen, müssen über entsprechende Kenntnisse und Fertigkeiten verfügen, um sich und andere bzw. das Transportgut nicht zu gefährden. Der Anschläger und der Kranführer müssen als Team gut aufeinander eingestimmt sein, damit die Arbeit reibungslos und unfallfrei ablaufen kann.

Präsenz
8 Seminarstunden
4 Termine verfügbar
Teilnahmebescheinigung
Terminauswahl

Im Seminar erwerben die Teilnehmer Kenntnisse sowohl zur Auswahl geeigneter Anschlagmittel und Lastaufnahmeeinrichtungen als auch zu ihren fachgerechten und sicheren Gebrauchsmöglichkeiten. Das korrekte Befestigen von Lasten unter Beachtung von physikalischen Gesichtspunkten wird ebenso besprochen wie das Vorgehen zum rechtzeitigen Erkennen von Mängeln sowie Verschleißerscheinungen und die elementare Beurteilung der Betriebssicherheit von Anschlagmitteln bis hin zur Ablegereife. 

Der Praxisteil, in dem das fachgerechte Anschlagen der Last demonstriert wird, unterstützt den Wissenstransfer in den Arbeitsalltag der Teilnehmer.

Nutzen

  • Kenntniserwerb zum korrekten Arbeiten mit Anschlag- und Lastaufnahmemitteln
  • Sensibilisierung, um Unfälle und Gefährdungen beim Anschlagen von Lasten zu vermeiden sowie Schäden an Anschlagmitteln sowie der Last selbst zu verhindern
  • Wissenstransfer in die Praxis durch Demonstration des sicheren Umgangs mit Anschlagmitteln und Lastaufnahmeeinrichtungen

Zielgruppe

Personen, die mit dem Anschlagen von Lasten sowie der Benutzung von Anschlagmitteln in Handwerks- und Industriebetrieben betraut sind bzw. betraut werden sollen, Kranführer, die Lasten selbstständig anschlagen; Personen, die als Anschläger eingesetzt werden sowie Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Sicherheitsbeauftragte.

Inhalt

  • Grundlagen des Arbeitsschutzes
    • Anschläger und Kranführer als Team
    • Verantwortung Pflichten des Anschlägers
    • Fehlverhalten und Unfallgeschehen beim Anschlagen von Lasten
  • Rechtsgrundlagen und berufsgenossenschaftliche Vorschriften (insbes. DGUV Information 209-013, DGUV Regel 109-017) im Überblick
  • Physikalische Grundlagen
    • Abschätzen und Ermitteln des Gewichts der Last
    • Ermittlung des Schwerpunkts der Last
    • Lastenverteilung
  • Einsatz von Lastaufnahmeeinrichtungen/Anschlagmitteln
    • Arten, Anwendungen, Einsatzzweck (Faser- und Drahtseile, Hebebänder und Rundschlingen, Ketten, kraft- und formschlüssige Lastaufnahmemittel)
    • Kennzeichnung, Sicherheitsmerkmale
    • Tragfähigkeit
    • Auswahl, Belastungstabellen, Berechnung
    • Aufbewahrung, Lagerung
    • Kontrolle, Prüfung, Ablegereife
  • Vorgehen beim Anschlagen, Anheben und Transport
    • Krantransport, Abläufe, Gefahrenbereiche
    • Sicherung gegen unbeabsichtigtes Aushängen
    • Vermeiden von Schäden an Anschlagmitteln, Kantenschutz
  • Vorgehen bei Absetzen und Lösen der Lastaufnahme-/Anschlagmittel
  • Notwendige persönliche Schutzausrüstung (PSA)
  • Richtiges Lagern von Lasten
  • Demonstration: Anschlagen von Lasten in der Praxis
  • Schriftlicher Abschlusstest
Teilnahmebescheinigung

8 Seminarstunden
1 Tag

08:30 - 16:00 Uhr
VDSI Punkte Arbeitsschutz: 0
VDSI Punkte Brandschutz: 0
VDSI Punkte Managementsysteme: 0
VDSI Punkte Gesundheitsschutz: 0
VDSI Punkte Security: 0
VDSI Punkte Umweltschutz: 0

Seminarbuchung: Jetzt passenden Termin & Ort wählen

14.11.2022 - 14.11.2022
Erfurt
495,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
589,05 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: AGAG067.01

Veranstaltungsort: Tagungshotel

Preisdetails:

Im Preis enthalten sind Seminarverpflegung, Lern- und Arbeitsmittel sowie Lehrmaterial in digitaler oder gedruckter Form.

Seminar:
495,00 €
Nettopreis:
495,00 €
zzgl. 19 % MwSt.:
94,05 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.:
589,05 €
 
27.02.2023 - 27.02.2023
Leipzig
525,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
624,75 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: AGAG067.02

Preisdetails:

Im Preis enthalten sind Seminarverpflegung, Lern- und Arbeitsmittel sowie Lehrmaterial in digitaler oder gedruckter Form.

Seminar:
525,00 €
Nettopreis:
525,00 €
zzgl. 19 % MwSt.:
99,75 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.:
624,75 €
 
22.05.2023 - 22.05.2023
Frankfurt am Main
525,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
624,75 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: AGAG067.03

Veranstaltungsort: Tagungshotel

Preisdetails:

Im Preis enthalten sind Seminarverpflegung, Lern- und Arbeitsmittel sowie Lehrmaterial in digitaler oder gedruckter Form.

Seminar:
525,00 €
Nettopreis:
525,00 €
zzgl. 19 % MwSt.:
99,75 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.:
624,75 €
 
27.09.2023 - 27.09.2023
Erfurt
525,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
624,75 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: AGAG067.04

Veranstaltungsort: Tagungshotel

Preisdetails:

Im Preis enthalten sind Seminarverpflegung, Lern- und Arbeitsmittel sowie Lehrmaterial in digitaler oder gedruckter Form.

Seminar:
525,00 €
Nettopreis:
525,00 €
zzgl. 19 % MwSt.:
99,75 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.:
624,75 €
 

Verwandte Seminare

Grundlehrgang: Befähigte Person zur Prüfung von Zurr- und Anschlagmitteln
Freie Plätze : 100
Präsenz
Die zur Ladungssicherung eingesetzten Zurrmittel müssen wie Anschlagmittel unbeschädigt und funktionstüchtig sein. Bei regelmäßiger Nutzung bleiben Abnutzungen und Schäden nicht aus, die aber nicht immer gleich zur Aussonderung führen müssen.
Fortbildungslehrgang: Befähigte Person zur Prüfung von Zurr- und Anschlagmitteln
Freie Plätze : 100
Präsenz  |  Live-Webinar
Die ordnungsgemäße Prüfung von Zurr- und Anschlagmittel sowie ein qualitativ hochwertiges und sicheres Arbeiten als befähigte Person sind nur möglich, wenn das Wissen immer auf dem aktuellen Stand ist. 
Grundlehrgang: Befähigte Person zur Prüfung von Hebezeugen
Freie Plätze : 100
Präsenz
Nach § 14 Abs. 2 BetrSichV sind "Arbeitsmittel, die Schäden verursachenden Einflüssen ausgesetzt sind, ..., wiederkehrend von einer zur Prüfung befähigten Person prüfen zu lassen." Gemäß § 2 Abs. 6 BetrSichV sind die Anforderungen an die befähigte Person Berufsausbildung, Berufserfahrung und zeitnahe berufliche Tätigkeit.
Fortbildungslehrgang: Befähigte Person zur Prüfung von Hebezeugen
Freie Plätze : 100
Präsenz
Die ordnungsgemäße Prüfung von Hebezeugen sowie ein qualitativ hochwertiges und sicheres Arbeiten als befähigte Person sind nur möglich, wenn das Wissen immer auf dem aktuellen Stand ist.