Beauftragte Person

Was ist eine „Beauftragte Person“?

„Beauftragte Personen“ werden in Ihrem Unternehmen benannt und agieren in eigener Verantwortung. Sie erfüllen eigenständig die Ihnen übertragengen Pflichten für das Unternehmen. Die Bestellung zur „Beauftragten Person“ hat vom Unternehmer grundsätzlich schriftlich zu erfolgen. Weitere Regelungen zum Begriff „Beauftragte Person“ sind in den §§ 14 StGB (Strafgesetzbuch) / § 9 OWiG (Ordnungswidrigkeitsgesetz) nachzulesen.

Welche „Beauftragte Person“ benötigt mein Unternehmen?

Der Einsatz von „Beauftragten Personen“ ist von den jeweiligen Aufgaben des Unternehmens abhängig. Je nach Produkten bzw. Aufgabengebieten sind unterschiedliche „Beauftragte Personen „ im Unternehmen zu bestellen. Das Team der Bildungsberatung der TÜV Akademie GmbH ist Ihnen bei der Auswahl der passenden Weiterbildung gern behilflich und steht Ihnen beratend zur Seite.

Welche Aufgaben nimmt eine „Beauftragte Person“ wahr?

Die Aufgaben einer „Beauftragten Person“ richten sich zunächst nach rechtlichen Grundlagen. Zudem können die Aufgaben sehr unterschiedlich sein und sich nach den Bedingungen im Unternehmen und dessen Arbeitsabläufen richten.

Sobald sich ein Unternehmen in gewissen Tätigkeitsfeldern bewegt, sind „Beauftragte“ Personen gesetzlich vorgeschrieben – so zum Beispiel bei Arbeiten mit Gefahrgut (Gefahrgutbeauftragter) und Gefahrstoffen oder mit Abfall (Abfallbeauftragter).

Welche Qualifikationen sind Voraussetzung, um die Aufgabe als „Beauftragte Person“ wahrnehmen zu können?

Die Qualifikationen, die eine „Beauftragte Person“ vorzuweisen hat, richten sich nach dem auszuführenden Aufgabengebiet und können somit sehr unterschiedlich sein. In den gesetzlichen Vorgaben und im berufsgenossenschaftlichen Regelwerk werden die vorzuweisenden Kenntnisse beschrieben. Da die „Beauftragte Person“ mit hoher Eigenverantwortung im Unternehmen agiert, ist eine fundierte Aus- und Weiterbildung Voraussetzung für eine qualitativ hochwertige und rechtssichere Aufgabenerfüllung. Wir beraten Sie gern zu Ihrem passenden Seminar.

Wie bestelle ich eine „Beauftragte Person“?

„Beauftragte Personen“ müssen grundsätzlich vom Unternehmer schriftlich bestellt werden. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um einen internen oder externen Mitarbeiter handelt. Die schriftliche Beauftragung muss einer gewissen juristischen Form entsprechen. Weiterhin muss in der Beauftragung / Bestellung genau definiert werden, welche Tätigkeiten die Person übernehmen soll und welche Kenntnisse / Qualifikationen sie dazu berechtig, das Tätigkeitsfels auszuführen. Ein Nachweis über die benötigten Qualifikationen ist zu erbringen und ggf. bei Unternehmen vorzulegen. In bestimmten Fällen in eine Zustimmung der zuständigen Behörden notwendig.

Arbeits- & Gesundheitsschutz

Arbeitsschutzmanagementbeauftragter (TÜV®) nach DIN ISO 45001
Präsenz  |  Live-Webinar
Das Seminar vermittelt wichtige Kenntnisse zur Erfüllung der Aufgaben eines Arbeitsschutzmanagementbeauftragten - von der Kommunikation, über das Normenwissen der DIN ISO 45001, bis hin zur Zertifizierung und Auditierung. Die Gestaltung von arbeitsschutzspezifischen Prozessen wird ebenso beleuchtet wie die Integration dieser in die bereits vorhandenen Geschäftsabläufe. Außerdem werden die Planung, Umsetzung und Beurteilung von AMS im Seminar erläutert und Aspekte der kontinuierlichen Verbesserung besprochen.
Grundlehrgang: Sicherheitsbeauftragter gemäß § 22 SGB VII
Präsenz  |  Live-Webinar
Die Teilnehmer erhalten das notwendige Wissen zur Gewährleistung der Aufgaben als Sicherheitsbeauftragter. So sind sie in der Lage, das Unternehmen bei der Umsetzung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes in sicherheitstechnischen Fragen zu unterstützen.
Fortbildungslehrgang: Sicherheitsbeauftragter
Präsenz  |  Live-Webinar
Nach SGB VII, DGUV V 1 und DGUV R 100-001 sollen Sicherheitsbeauftragte regelmäßig eine Fortbildung besuchen, um ihr Wissen in diesem Bereich aufzufrischen und sich über neue Vorschriften zu informieren und somit präventiv tätig zu sein.
Grundlehrgang: Laserschutzbeauftragter
Präsenz
Um diese verantwortungsvolle Aufgabe ausführen zu können, ist der erfolgreiche Besuch einer entsprechenden Schulung notwendig. An die wirksame Bestellung sind noch weitere Voraussetzungen zur beruflichen Vorbildung bzw. Berufserfahrung gestellt.
Fortbildungslehrgang: Laserschutzbeauftragter
Präsenz
Mit dem Fortbildungslehrgang frischen die Teilnehmer ihre Kenntnisse für die Tätigkeit als Laserschutzbeauftragter auf und erhalten für die Erfüllung ihrer verantwortungsvollen Aufgabe notwendiges aktuelles Fachwissen. Sie kommen somit der von OStrV und TROS Laserstrahlung geforderten regelmäßigen Fortbildung nach.
Hygienebeauftragte/r (TÜV®) - Modul 1 - Basismodul/Pflichtmodul
Präsenz  |  Live-Webinar
Fachpersonal mit fundiertem Wissen in den Bereichen Hygiene und Infektionsschutz ist für alle hygienerelevanten Einrichtungen von immenser Bedeutung. 
Hygienebeauftragte/r (TÜV®) - Modul 2 - Kinder- und Jugendeinrichtung
Präsenz  |  Live-Webinar
Nach § 36 Abs. 1 müssen Gemeinschaftseinrichtungen die innerbetrieblichen Verfahrensweisen zur Infektionshygiene in Hygieneplänen festlegen.
Hygienebeauftragte/r (TÜV®) - Modul 3 - Lebensmittel
Präsenz  |  Live-Webinar
Zu den wesentlichen Aufgaben von Hygienebeauftragten gehört u. a. die Überwachung der Einhaltung von Maßnahmen im Zusammenhang mit den Hygienestandards und des Konzepts zur Produktsicherheit (HACCP).
Hygienebeauftragte/r (TÜV®) - Modul 4 - Pflegeeinrichtungen
Präsenz  |  Live-Webinar
Im Rahmen unserer Fortbildung lernen die Teilnehmer die wichtigsten Hygieneregeln kennen. Sie erhalten Hinweise und praktische Tipps zur Umsetzung der notwendigen Vorgaben sowie Argumente zur Einführung der erforderlichen Hygienemaßnahmen. 
Hygienebeauftragte/r (TÜV®) - Modul 5 - Krankenhäuser
Präsenz
Im Rahmen unserer Fortbildung lernen die Teilnehmer die wichtigsten Hygieneregeln kennen. Sie erhalten Hinweise und praktische Tipps zur Umsetzung der notwendigen Vorgaben sowie Argumente zur Einführung der erforderlichen Hygienemaßnahmen. Darüber hinaus sind sie in der Lage, Hygienestandards, Desinfektions- und Hygienepläne für ihre Einrichtung zu erstellen und die Mitarbeiter zu hygienebewusstem Handeln zu motivieren.
Fortbildungslehrgang: Hygienebeauftragter (TÜV®)
Präsenz  |  Live-Webinar
Die Hygienebeauftragten aktualisieren ihr Wissen und erhalten einen Überblick über praxisrelevante Neuentwicklungen im Bereich Hygiene und Infektionsschutz.

Qualität

Qualitätsbeauftragter (TÜV®) Modul 1 und 2 inkl. Prüfung
Präsenz
Der modulare Lehrgang soll den Verantwortlichen für das Qualitätsmanagementsystem (QMS) die Grundlagen und Grundsätze des Qualitätsmanagements laut den Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 vermitteln, so dass im Unternehmen sichergestellt wird, dass die Qualitätsanforderungen erfüllt werden und die Prozesse beabsichtigte, optimale und effiziente Ergebnisse liefern.
DIN EN ISO 13485:2016 Medizinproduktebeauftragter (TÜV®)
Präsenz  |  Live-Webinar
Die Teilnehmer lernen die gesetzlichen und normativen Anforderungen kennen. Durch praktische Beispiele und Gruppenarbeiten werden die Kenntnisse vertieft und Lösungen zur Umsetzung für das eigene Unternehmen aufgezeigt.
Fortbildungslehrgang: DIN EN ISO 13485:2016 Medizinproduktebeauftragter
Präsenz  |  Live-Webinar
Mit dem Besuch dieses Lehrgangs erfüllen die Teilnehmer ihre Fortbildungspflicht, um die Laufzeit des Personenzertifikats nach Antrag um drei Jahre zu verlängern.
Produktsicherheitsbeauftragter (PSB) industrial
Präsenz
Speziell ausgebildete Produktsicherheitsbeauftragte sichern Produktqualität und vermeiden produktsicherheitsrelevante Fehler bei der Herstellung entlang der gesamten Lieferkette.
Produktsicherheits- und Produktkonformitätsbeauftragter (PSKB/PSCR) automotive
Präsenz  |  Live-Webinar
Die Schulung vermittelt die notwendigen Basiskenntnisse, um als Produktsicherheits- und Produktkonformitätsbeauftragter eingesetzt werden zu können und in dieser Funktion entsprechende Aufgaben zu übernehmen.
1. Aufbaulehrgang: Produktsicherheits- und Produktkonformitätsbeauftragter (PSKB/PSCR) automotive
Präsenz  |  Live-Webinar
Im Lehrgang erhalten die Teilnehmer Hilfsmittel und eine praxisbezogene Anleitung für ihre betriebliche Tätigkeit, die so mit der nötigen Nachhaltigkeit und dem entsprechenden aktuellen Know-how ausgeführt werden kann.
2. Aufbaulehrgang: Produktsicherheits- und Produktkonformitätsbeauftragter (PSKB/PSCR) automotive
Präsenz  |  Live-Webinar
Damit erhalten die Teilnehmer wertvolle Anregungen und Hinweise für die sichere Wahrnehmung ihrer Rollen/Aufgaben im Zusammenhang mit der Lenkung der Produktsicherheit und -konformität im Unternehmen sowie zu typischen Haftungsfragen.
Prüfmittelbeauftragter (TÜV®)
Präsenz  |  Live-Webinar
Die Teilnehmer erlernen die Planung und Durchführung der Verwaltung, Kalibrierung und Justierung sowie der metrologischen Bestätigung, um als Prüfmittelverantwortlicher (PMV) fachgerecht und wirtschaftlich arbeiten zu können. Beherrschte Prozesse im Rahmen von Messmanagementsystemen (DIN EN ISO 10012) - das schließt auch Prüfmittelüberwachung ein - sind eine wichtige Voraussetzung für die Anwendung geeigneter/fähiger Prüfmittel.
Fortbildungslehrgang: Prüfmittelbeauftragter
Präsenz  |  Live-Webinar
Die Prüfmittelbeauftragten aktualisieren ihr Wissen und erhalten einen Überblick über praxisrelevante Neuentwicklungen im Bereich des Prüfmittelmanagements.

Datenschutz

Grund- und Aufbaulehrgang: Betrieblicher Datenschutzbeauftragter (TÜV®) nach Bundesdatenschutzgesetz
Präsenz  |  Live-Webinar
Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) verpflichtet Unternehmen mit mehr als 9 Mitarbeitern, die personenbezogenen Daten elektronisch verarbeiten, einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. 
Fortbildungslehrgang: Betrieblicher Datenschutz
Präsenz  |  Live-Webinar
Mit dem Besuch dieses Lehrgangs erfüllen die Teilnehmer ihre Fortbildungspflicht, um die Laufzeit des Personenzertifikates nach Antrag um 3 Jahre zu verlängern.

Brandschutz & Gebäudetechnik

Grundlehrgang: Brandschutzbeauftragter (TÜV®)
Präsenz  |  Live-Webinar
Die Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten ermöglicht den Teilnehmern, solides Wissen und praxisnahe Kenntnisse des vorbeugenden und abwehrenden Brandschutzes (baulich, anlagentechnisch, organisatorisch) zu erwerben.
Fortbildungslehrgang: Brandschutzbeauftragter
Präsenz  |  Live-Webinar
Die Teilnehmer werden über die aktuellen rechtlichen und technischen Entwicklungen im vorbeugenden und organisatorischen Brandschutz informiert, ihr Wissen wird auf den neuesten Stand gebracht.
Grundlehrgang: Brandschutzbeauftragter nach vfdb-Richtlinie
Präsenz
Brandschutzbeauftragte sind im Rahmen der ihnen übertragenen Pflichten für den Brandschutz im Unternehmen verantwortlich. 
Fortbildungslehrgang: Brandschutzbeauftragter nach vfdb-Richtlinie
Präsenz  |  Live-Webinar
Der im Grundlehrgang erworbene Wissens- und Kenntnisstand zum Brandschutz muss stetig gefestigt, auf dem neuesten Stand gehalten und ausgebaut werden.
Ergänzungsmodul für Brandschutzbeauftragte: Wissenserweiterung zur Erlangung des vfdb-Abschlusses
Präsenz
Laut § 3 Arbeitsschutzgesetz gehört es zu den Pflichten des Arbeitgebers, für eine geeignete betriebliche Organisation im Brandschutz zu sorgen, die Sicherheit und Gesundheitsschutz der Beschäftigten gewährleistet.
Sicherheitsunterweisung am Aufzug (ohne Wartungsbefugnis) - Beauftragte Person nach TRBS 3121 (Betrieb von Aufzugsanlagen)
Präsenz
Beauftragte Person ist nach TRBS 3121 Nr. 2.1 a) eine Person, die für die Beaufsichtigung und regelmäßige Kontrolle der Aufzugsanlage und/oder die Personenbefreiung vom Betreiber/Arbeitgeber beauftragt ist (früher: Aufzugswärter).

Logistik & Verkehr

Grundschulung: Gefahrgutbeauftragter (Straße) inklusive IHK-Prüfung
Präsenz
Unternehmen, die gefährliche Güter befördern, müssen mindestens einen Gefahrgutbeauftragten bestellen, der über einen gültigen IHKSchulungsnachweis verfügen muss. 
Vorbereitungsschulung: Gefahrgutbeauftragter Straße
Präsenz
In der Vorbereitungsschulung erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich zu Neuregelungen im Bereich GGVSEB und des ADR zu informieren und ihre fachlichen Kenntnisse aufzufrischen bzw. zu aktualisieren.
Ergänzungsschulung: Gefahrgutbeauftragter (Schiene) inklusive IHK-Prüfung
Präsenz
Gefahrgutbeauftragte müssen ausgebildet und schriftlich bestellt werden für die Verkehrsträger Straße, Schiene, Binnenschifffahrt und See.
Unterweisung nach Kapitel 1.3 ADR/RID für Beteiligte/Beauftragte Personen
Präsenz  |  Live-Webinar
Der Lehrgang betrifft Unternehmen, die nach Kapitel 1.4 ADR/RID Pflichten bei der Beförderung gefährlicher Güter im Straßen- bzw. Schienenverkehr haben.

Energie & Umwelt

Energiemanagementbeauftragter (TÜV®)
Präsenz  |  Live-Webinar
Eine wichtige Funktion bei Einführung und Aufrechterhaltung eines EnMS kommt dem Energiemanagementbeauftragten zu: Er unterstützt den Energiemanager bei anfallenden organisatorischen sowie administrativen Aufgaben und ist für die praktische Umsetzung und Überwachung der Arbeiten zuständig.
Energiebeauftragter nach SpaEfV
Die SpaEfV definiert Anforderungen an Unternehmen des produzierenden Gewerbes, um Steuerentlastungen nach § 55 EnergieStG und § 10 StromStG in Anspruch zu nehmen. Die SpaEfV fordert ein Testat als Nachweis über die Einführung bzw. den Betrieb eines Systems zur Verbesserung der Energieeffizienz.
Grundlehrgang: Umweltschutzbeauftragter
Präsenz  |  Live-Webinar
Umweltschutzbeauftragte fungieren als Schlüsselpersonen. Sie koordinieren die gesamten Umweltschutzaktivitäten im Betrieb und setzen neue Impulse.
Umweltmanagementbeauftragter (TÜV®)
Präsenz  |  Live-Webinar
Die Teilnehmer lernen im Kurs die Anforderungen an ein Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001 kennen und erhalten Erläuterungen, wie sich umweltbezogene Prozesse gestalten, überwachen und verbessern lassen. 
Fortbildungslehrgang: Umweltschutz für Umweltschutzbeauftragte, Umweltmanagementbeauftragte, Umweltauditoren
Präsenz  |  Live-Webinar
Umweltbeauftragte, Umweltmanager, Umweltauditoren oder sonst mit dem betrieblichen Umweltschutz betraute Personen haben in der täglichen Praxis mit einer Vielzahl von umweltrechtlichen Fragestellungen zu tun.
Grundlehrgang: Betriebsbeauftragter für Abfall
Präsenz
Durch die AbfBeauftrV wurde der Kreis der Unternehmen, die einen Abfallbeauftragten bestellen müssen, erweitert.
Fortbildungslehrgang: Betriebsbeauftragter für Abfall
Präsenz
Die Teilnehmer erhalten im Seminar die für ihre tägliche Arbeit notwendigen Informationen und Anleitungen zum Vollzug des Abfallrechts, um die Kenntnisse auf dem aktuellen Stand zu halten und somit effektiv sowie nachhaltig tätig sein zu können. 
Grundlehrgang: Betriebsbeauftragter für Immissionsschutz - Erwerb der Fachkunde
Präsenz
Der behördlich nach Anhang II der 5. BImSchV anerkannte Lehrgang vermittelt das notwendige Fachwissen, um als Immissionsschutzbeauftragter rechtskonform agieren zu können. Daneben werden wichtige technisch-wissenschaftliche Hintergründe zum Immissionsschutz vermittelt.
Fortbildungslehrgang: Betriebsbeauftragter für Immissionsschutz - Erhalt der Fachkunde
Präsenz
Die Teilnehmer erfüllen ihre gesetzliche Pflicht zur Fortbildung gemäß § 9 der 5. BImSchV und werden dabei über Neuerungen und Erfahrungen zum Thema Immissionsschutz informiert.
Grundlehrgang: Betriebsbeauftragter für Gewässerschutz - Erwerb der Fachkunde
Präsenz  |  Live-Webinar
Die erforderliche Fachkunde nach § 66 WHG erwerben die Teilnehmer in diesem Lehrgang. Sie werden auf ihre zukünftigen Aufgaben, Pflichten und Rechte als Gewässerschutzbeauftragter optimal mit praxisnahen Beispielen vorbereitet.
Fortbildungslehrgang: Betriebsbeauftragter für Gewässerschutz - Erhalt der Fachkunde
Präsenz  |  Live-Webinar
Mit dem Besuch dieses Lehrgangs erfüllen die Teilnehmer zugleich ihre gemäß § 66 WHG in Verbindung mit § 55 Absatz 2 BImSchG und § 9 Absatz 1 der 5. BImSchV bestehende gesetzlich vorgeschriebene Fortbildungspflicht zur Aufrechterhaltung ihrer Fachkunde.
Grundlehrgang: Gefahrstoffbeauftragter
Präsenz  |  Live-Webinar
Die Gefährdungsbeurteilung muss Punkte, wie Art und Menge der verwendeten Gefahrstoffe, Substitution, Expositionsdauer, Lagerung, Aufbewahrung, Vorsorgeuntersuchungen und Maßnahmen des Arbeitsschutzes ermitteln und bewerten.
Fortbildungslehrgang: Gefahrstoffbeauftragter
Präsenz  |  Live-Webinar
Ziel des Seminars ist die Auffrischung und Aktualisierung fachlicher Kenntnisse der Teilnehmer. Dabei werden u. a. Informationen zu gesetzlichen Änderungen im Bereich der Gefahrstoffverordnung vermittelt. Gleichzeitig bietet sich die Möglichkeit zum kollegialen Erfahrungsaustausch.
Grundlehrgang: Fachbetriebsbeauftragter nach § 62 AwSV (ehemals § 19l WHG)
Präsenz  |  Live-Webinar
Das Wasserhaushaltsgesetz (WHG) regelt den Umgang mit wassergefährdenden Stoffen in Anlagen und definiert die wassergefährdenden Stoffe.