Krisenmanagement – Bei Pandemien und Infektionswellen sicher agieren

Seminarnummer: MAUP030

Die seit Frühjahr 2020 andauernde SARS-COVID-19-Pandemie macht deutlich, wie wichtig es für Unternehmen ist, professionell mit den Auswirkungen und Folgen von Infektionswellen umzugehen. Schließlich soll der Geschäftsbetrieb auch unter widrigen Umständen möglichst reibungslos weiter laufen.

Das betriebliche Krisenmanagement muss auch hinsichtlich eintretender Störungen des Betriebsablaufes aufgrund von Infektionswellen robust aufgestellt sein und im Bedarfsfall rasch aktiviert werden können, um vorhandene Pandemie- und Hygieneschutzkonzepte neu zu bewerten und ggf. situativ anzupassen sowie andere notwendige Maßnahmen einzuleiten bzw. zu koordinieren. So ist der betriebliche Arbeits- und Gesundheitsschutz auch in Krisensituationen bestmöglich sichergestellt.

Die Verantwortung für den Arbeitsschutz liegt beim Arbeitgeber. Er muss für den Krisenfall vorsorgen und sollte über entsprechend ausgebildetes Personal verfügen, an das er für den Fall von Infektionswellen die Planung und Überwachung entsprechender Vorkehrungen und Reaktionsmöglichkeiten delegieren kann.

Präsenz
16 Seminarstunden
2 Termine verfügbar
Teilnahmebescheinigung
Terminauswahl
Im Seminar erlangen die Teilnehmenden notwendiges Wissen, um in Krisensituationen aufgrund von Infektionswellen Aufgaben im Notfallmanagement übernehmen zu können. Die personelle und organisatorische Ausgestaltung des Krisen- und Notfallmanagements wird ebenso besprochen wie die Einleitung und Dokumentation von notwendigen Hygienemaßnahmen. Außerdem erfolgt eine Sensibilisierung zum frühzeitigen Erkennen von Schadenslagen. Die Teilnehmer erhalten zudem Hinweise zum Ergreifen von an die jeweilige Situation angepassten Vermeidungsstrategien.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte, die in Krisen-/Pandemiestäben zum Einsatz kommen (sollen).

Inhalt

  • Notfall- und Krisenmanagement – Grundlagen
    • Definitionen und Begriffsklärungen
    • Rechtliche und normative Grundlagen
    • Aufbau und Anforderungen an ein Notfall- und Krisenmanagement
    • Differenzierung Vorfall,-Notfall und Krisenmanagement
  • Notfallmanagement und Notfallmanagementorganisation
    • Ziel und Auftrag
      • Klassifizierung von Notfallszenarien
      • Eskalation an das Krisenmanagement
      • Aufgaben der Notfallmanagementorganisation
      • Rollen in der Notfallmanagementorganisation
    • Dokumentation
  • Krisenmanagement und Krisenmanagementorganisation
    • Ziel und Auftrag
      • Klassifizierung von Krisenszenarien
      • Aufgaben der Krisenmanagementorganisation
      • Funktionale Einheiten des Krisenstabes
      • Vorfallbedingte Anpassung der Struktur
      • Kompetenzen, Verantwortlichkeiten und Aufgaben
      • Rollen in der Krisenmanagementorganisation
      • Vertretungsregelung
      • Schichtfähigkeit
    • Konzerne, Töchter und Beteiligungen
    • Dokumentation
    • Methodische Grundlagen
  • Krisenkommunikation
    • Grundlagen der Kommunikation
    • Krisenkommunikationsplan
    • Rollen, Aufgaben und Verantwortlichkeiten (5-W)
    • Interessierte Parteien
    • Kommunikationsmittel
  • Pandemie und Infektionswellen
    • Definitionen
    • Rechtliche Grundlagen
      • Infektionsschutzgesetz, Arbeitsschutzgesetz
      • Pandemiepläne der EU, des Bundes und der Länder
      • Länderspezifische und kommunale Regelungen und Zuständigkeiten
  • Hygienemanagement
    • Definitionen und Begriffserklärungen
    • Rechtliche Grundlagen
    • Grundlagen der betrieblichen Hygiene
    • Erstellung eines betrieblichen Hygienekonzeptes, Grundkonzept und erweitertes Konzept für besondere Szenarien (z.B. betriebliche Veranstaltungen)
Teilnahmebescheinigung

16 Seminarstunden
2 Tage

08:30 bis 16:00 Uhr
VDSI Punkte Arbeitsschutz: 0
VDSI Punkte Brandschutz: 0
VDSI Punkte Managementsysteme: 0
VDSI Punkte Gesundheitsschutz: 0
VDSI Punkte Security: 0
VDSI Punkte Umweltschutz: 0

Seminarbuchung: Jetzt passenden Termin & Ort wählen

18.08.2022 - 19.08.2022
Berlin
760,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
904,40 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: MAUP030.02

Veranstaltungsort: Tagungshotel

Preisdetails:

Im Preis enthalten sind Seminarverpflegung, Lern- und Arbeitsmittel sowie Lehrmaterial in digitaler oder gedruckter Form.

Seminar:
760,00 €
Nettopreis:
760,00 €
zzgl. 19 % MwSt.:
144,40 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.:
904,40 €
 
24.11.2022 - 25.11.2022
Würzburg
760,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
904,40 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: MAUP030.03

Veranstaltungsort: Tagungshotel

Preisdetails:

Im Preis enthalten sind Seminarverpflegung, Lern- und Arbeitsmittel sowie Lehrmaterial in digitaler oder gedruckter Form.

Seminar:
760,00 €
Nettopreis:
760,00 €
zzgl. 19 % MwSt.:
144,40 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.:
904,40 €
 

Verwandte Seminare

Notfallplanung und betrieblicher Infektionsschutz
Freie Plätze : 100
Präsenz
Gute Vorbereitung, die Auseinandersetzung mit grundlegenden Fragestellungen und die Etablierung entsprechender Prozesse zur Krisenbewältigung zahlen sich aus und machen zukunftssicher:
Infektionsschutz konkret – Die verbindliche SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel
Freie Plätze : 100
Der am 16. April 2020 veröffentlichte SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandard wurde durch die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) konkretisiert.
Workshop: Sicher durch die (Re-)Zertifizierung des Managementsystems: Normenkonforme Prozessgestaltung in Pandemie- und Krisensituationen
Freie Plätze : 100
Die normenkonforme Prozessgestaltung bildet die Basis für eine erfolgreiche Re-Zertifizierung ohne Abweichungen. Oberstes Ziel ist hierbei, die erforderlichen Aufwendungen/Ressourcen auf ein notwendiges Minimum zu reduzieren.