Elektrofachkraft für Arbeiten an HV-eigensicheren Fahrzeugen (Werkstattpersonal) Stufe 2b

Qualifizierung nach DGUV 200-005
Seminarnummer: TPEE034

Mit der Schulung Qualifizierung „Fachkunde für Arbeiten an HV-Systemen Stufe 2b“ lernen die Teilnehmer den sicheren und fachgerechten Umgang mit HV-eigensicheren Fahrzeugen kennen. Damit können die entsprechenden Sicherheitsregeln angewendet und die Spannungsfreiheit hergestellt werden. Dabei wird die erworbene Handlungskompetenz an einem entsprechenden Fahrzeug umgesetzt. Mit dem Wissen wird das Grundverständnis für die aktuellen HV- Systeme gelegt.

Im Laufe des Kurses erfährt der Teilnehmer wie die HV- Komponenten aufgebaut sind, welche möglichen Reparaturen zur Verfügung stehen und wo sich in der Regel vorhandene Messpunkte für die Prüfarbeiten befinden. Mit vielen Praxisbeispielen wird das einzelne Vorgehen an HV- Systemen veranschaulicht, um die Kenntnisse im Werkstattalltag erfolgreich anwenden zu können. Zusätzlich werden die Diagnosedaten ausgelesen und interpretiert, um auch im Fehlerfall zielgerichtet vorzugehen.

Präsenz
16 Seminarstunden
1 Termin verfügbar
Teilnahmebescheinigung
Terminauswahl
Mit der Schulung Qualifizierung „Fachkunde für Arbeiten an HV-Systemen Stufe 2b“ lernen die Teilnehmer den sicheren und fachgerechten Umgang mit HV-eigensicheren Fahrzeugen kennen. 
Die Teilnehmer schaffen die Voraussetzungen, um ein sicheres Arbeiten an HV- Systemen im Werkstattalltag durchzuführen. Mit einer strukturierten Vorgehensweise, die im Training vermittelt wird, können die entsprechenden Arbeiten fachgerecht umgesetzt werden. Dabei werden auch die ersten Schritte in der Diagnose vermittelt, um im Fehlerfall ebenfalls die Sicherheit beim Arbeiten mit HV-Komponenten zu gewährleisten. Die Werkstatt stellt sich mit dieser Schulung für die Zukunft auf und setzt sich für den Kunden positiv vom Wettbewerb ab.

Zielgruppe

Elektrofachkräfte, die Arbeiten an Kraftfahrzeugen mit HV-Systemen durchführen sollen (z. B. Kfz-Elektriker, Kfz-Mechatroniker, Kfz-Mechaniker)

Inhalt

  • Elektrische Gefährdungen und Erste Hilfe
  • Schutzmaßnahmen gegen elektrische Körperdurchströmung und Störlichtbögen
  • Anforderungen und entsprechende Maßnahmen
  • Organisation von Sicherheit und Gesundheit bei elektrotechnischen Arbeiten
  • Anwenden der Sicherheitsregeln am Fahrzeug
  • Fach- und Führungsverantwortung
  • Mitarbeiterqualifikationen im Tätigkeitsfeld der Elektrotechnik
  • Einsatz von HV-Systemen in Fahrzeugen
  • Anwenden der Sicherheitsregeln am Fahrzeug inkl. praktischen Übungen und Demonstrationen
  • Abschlussprüfung
Teilnahmebescheinigung

16 Seminarstunden
2 Tage

08:30 bis 16:00 Uhr
Elektrotechnische Grundkenntnisse und Abschluss der in der Zielgruppe genannten Berufe ab 1973
VDSI Punkte Arbeitsschutz: 0
VDSI Punkte Brandschutz: 0
VDSI Punkte Managementsysteme: 0
VDSI Punkte Gesundheitsschutz: 0
VDSI Punkte Security: 0
VDSI Punkte Umweltschutz: 0

Seminarbuchung: Jetzt passenden Termin & Ort wählen

10.11.2021 - 11.11.2021
Berlin
795,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
946,05 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: TPEE034.02

Veranstaltungsort: Tagungshotel

Preisdetails

Im Preis enthalten sind Seminarverpflegung, Lern- und Arbeitsmittel sowie Lehrmaterial in digitaler oder gedruckter Form.

Seminar:
795,00 €
Nettosumme:
795,00 €
zzgl. 19 % MwSt.::
151,05 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.
946,05 €
 

Verwandte Seminare

Elektrotechnisch unterwiesene Person (EUP) für Arbeiten an Kraftfahrzeugen mit HV-Systemen - Stufe 1
Präsenz
Der zunehmende Einsatz von Spannungen oberhalb von 30 V AC und 60 V DC in der Fahrzeugtechnik durch Brennstoffzelle, Hybridtechnik und Elektrofahrzeuge führt zu einer elektrischen Gefährdung bei Arbeiten an diesen Fahrzeugen. 
Elektrofachkraft für Arbeiten an HV-Systemen (Werkstattpersonal) Stufe 3a – Arbeiten unter Spannung
Präsenz
Teilnehmer, welche über die Fachkunde für Arbeiten an HV-Systemen Stufe 2b verfügen (entspricht der Fachkunde für Arbeiten an HV-eigensicheren Fahrzeugen lt. Kapitel 3.1b der DGUV Information 200-005), können mit der Zusatzqualifizierung elektrotechnische Arbeiten unter Spannung Stufe 3a den Arbeitsbereich an HV- Systemen deutlich erweitern. 
Elektro- oder Hybridfahrzeuge - Was Rettungskräfte wissen und beachten sollten
Präsenz
Das speziell für Rettungskräfte konzipierte Seminar stellt die Grundlagen der Elektro- und Hybridtechnik in Automobilen sowie die sicherheitsrelevanten Aspekte dar. 
Lithiumbatterien - sicherer Versand und Transport im Straßenverkehr
Präsenz  |  Live-Webinar
Lithiumbatterien und Batteriezellen sind Teil vieler elektronischer Geräte. Sie wirken ungefährlich, können sich jedoch bei der Beförderung überhitzen und entzünden.