Fortbildungslehrgang: Wiederkehrende Schulung für Anlagenfahrer von Biogasanlagen

Seminarnummer: EUET020

Die Zahl der Biogasanlagen ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Die Erfahrungen zeigen, dass sich die Anlagenfahrer ihrer Verantwortung und Pflichten sowie möglichen Gefahren nicht immer im vollen Maße bewusst sind. Um eine umfassende Beachtung der Betriebssicherheitsverordnung, technischer Regeln und Gesetze im Betrieb der Anlagen sicherzustellen, ist der Besuch von wiederkehrenden Schulungen zur Kenntnisauffrischung und zum Erhalt der erforderlichen Informationen notwendig.

Präsenz
8 Seminarstunden
2 Termine verfügbar
Teilnahmebescheinigung
VDSI Punkte
Terminauswahl
Die Zahl der Biogasanlagen ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Die Erfahrungen zeigen, dass sich die Anlagenfahrer ihrer Verantwortung und Pflichten sowie möglichen Gefahren nicht immer im vollen Maße bewusst sind.

Der Lehrgang zeigt aufbauend zur Grundschulung die wesentlichen Grundlagen zum sicheren Betrieb einer Biogasanlage, Pflichten für Betreiber und denkbare Folgen der Nichtbeachtung. Neben den grundsätzlichen Gefahren bei der Biogaserzeugung werden die Erstellungspflicht von Gefährdungsbeurteilungen, Explosionsschutzdokumenten und Betriebsanleitungen sowie die Prüfpflichten und die Einweisung von Betriebspersonal und die Beachtung einer Vielzahl von technischen Regeln vermittelt. In einem zweiten Teil des Seminars werden anhand von Ereignisszenarien und Havariebeispielen mögliche und notwendige Gegenmaßnahmen diskutiert und aufgezeigt.

Zielgruppe

Anlagenfahrer (-Bediener) von Biogasanlagen mit Vorkenntnissen

Inhalt

  • Prozesssteuerung u. Qualitätsmanagement
    • Einflussparameter auf Prozess und Sicherheit
  • Technik und Sicherheit
    • Gefährdungsbeurteilungen umsetzen
    • Toxische Gefährdungen von Biogasgemischen
    • Einsteigen in Behältern (DGUV Regel 113-004 und DGUV Regel 113-005)
    • Explosionsschutz im Betrieb umsetzen (TI 4, DGUV Regel 113-01)
  • Prüfpflichten
  • Rechtliche Fragen
  • Gruppenarbeit Ereignistraining: Beispiele von Ereignisszenarien, Havariekonzepten und Gegenmaßnahmen
Teilnahmebescheinigung

8 Seminarstunden
1 Tag

08:30 bis 16:00 Uhr
VDSI Punkte Arbeitsschutz: 1
VDSI Punkte Brandschutz: 1
VDSI Punkte Managementsysteme: 0
VDSI Punkte Gesundheitsschutz: 0
VDSI Punkte Security: 0
VDSI Punkte Umweltschutz: 1
Die Kenntnisse sollten alle 2 Jahre nach Abschluss der Ausbildung in einem Fortbildungslehrgang aufgefrischt werden.

Seminarbuchung: Jetzt passenden Termin & Ort wählen

30.03.2022 - 30.03.2022
Berlin
550,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
654,50 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: EUET020.13

Veranstaltungsort: Tagungshotel

Preisdetails

Im Preis enthalten sind Seminarverpflegung, Lern- und Arbeitsmittel sowie Lehrmaterial in digitaler oder gedruckter Form.

Seminar:
550,00 €
Nettosumme:
550,00 €
zzgl. 19 % MwSt.::
104,50 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.
654,50 €
 
07.10.2022 - 07.10.2022
Erfurt
550,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
654,50 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: EUET020.14

Veranstaltungsort: Tagungshotel

Preisdetails

Im Preis enthalten sind Seminarverpflegung, Lern- und Arbeitsmittel sowie Lehrmaterial in digitaler oder gedruckter Form.

Seminar:
550,00 €
Nettosumme:
550,00 €
zzgl. 19 % MwSt.::
104,50 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.
654,50 €
 

Verwandte Seminare

Grundlehrgang: Biogasanlagen sicher betreiben
Präsenz
Biogasanlagen sind in der Regel genehmigungsbedürftig und müssen unterschiedliche gesetzliche Vorgaben erfüllen.
Grundlehrgang: Tätigkeiten bei der Herstellung von Biogas nach TRGS 529 und TRAS 120
Präsenz
Die TRGS 529 schreibt eine Qualifizierungspflicht für Tätigkeiten bei der Herstellung von Biogas vor. Betreiber müssen eine verantwortliche Person sowie einen Stellvertreter zur Gewährleistung eines rechtskonformen Anlagenbetriebes benennen und entsprechende Qualifizierungen vorweisen. 
Fortbildungslehrgang: Tätigkeiten bei der Herstellung von Biogas nach TRGS 529
Präsenz
Die TRGS 529 schreibt eine Qualifizierungspflicht für Tätigkeiten bei der Herstellung von Biogas fest. Betreiber müssen eine verantwortliche Person zur Gewährleistung eines rechtskonformen Anlagenbetriebes benennen, welche entsprechend qualifiziert sein muss.