Funktionale Sicherheit: Sicherheit von Maschinen - EN 62061

Seminarnummer: QSQS018

Als ein Ergebnis der Automatisierung, der Forderung nach gesteigerter Produktion und reduziertem körperlichen Aufwand des Benutzers spielen sicherheitsbezogene elektrische Steuerungssysteme (SRECS) von Maschinen eine zunehmende Rolle in der Verwirklichung der Maschinengesamtsicherheit. Darüber hinaus verwenden die SRECS selbst zunehmend komplexe elektronische Technologie.

In der Vergangenheit gab es ohne das Vorhandensein von Normen und daraus resultierender Ungewissheit in Bezug auf die Leistungsfähigkeit einer solchen Technologie eine Abneigung SRECS in sicherheitsbezogenen Funktionen für signifikante Maschinengefährdungen zu akzeptieren.

Die internationale Norm EN 62061 (Sicherheit von Maschinen - Funktionale Sicherheit sicherheitsbezogener elektrischer, elektronischer und programmierbarer elektronischer Steuerungssysteme) schließt diese Lücke und betrifft Maschinenkonstrukteure, Hersteller von Steuerungssystemen, Integratoren und andere, die an der Spezifikation, dem Entwurf und der Validierung von SRECS beteiligt sind. Sie beschreibt einen Lösungsweg und schreibt Anforderungen zum Erreichen der notwendigen Leistungsfähigkeit fest.

Präsenz
8 Seminarstunden
2 Termine verfügbar
Teilnahmebescheinigung
Terminauswahl
Als ein Ergebnis der Automatisierung, der Forderung nach gesteigerter Produktion und reduziertem körperlichen Aufwand des Benutzers spielen sicherheitsbezogene elektrische Steuerungssysteme (SRECS) von Maschinen eine zunehmende Rolle in der Verwirklichung der Maschinengesamtsicherheit.

EN 62061 ist maschinensektorspezifisch innerhalb des Rahmens der IEC 61508 und dafür vorgesehen, das Spezifizieren der Leistungsfähigkeit von sicherheitsbezogenen elektrischen Steuerungssystemen in Bezug auf die signifikanten Gefährdungen von Maschinen zu erleichtern.

Aus der Komplexität dieser Norm folgt sowohl für die Hersteller als auch für die Betreiber von Maschinen und Anlagen ein enormer Wissensbedarf. Nur mit entsprechendem Fachwissen ist es sicher und effizient möglich, die beschriebenen Normenanforderungen in interne Prozesse einfließen zu lassen. Der Personenkreis, der sich mit der Umsetzung dieser Anforderungen beschäftigt, muss über die entsprechenden Kenntnisse verfügen.

Im Seminar lernen die Teilnehmer die wesentlichen Anforderungen der EN 62061 kennen. Sie werden in die Lage versetzt, die Norm praktisch anzuwenden und Prozesse entsprechend auszurichten. Die Anwendung der Norm im Prozess der Risikobeurteilung wird ebenso besprochen wie die notwendige Dokumentation des Safety Integrity Level (SIL) sowie der Zusammenhang zwischen Safety Integrity Level (SIL) und Performance Level (PL).

Nutzen

Sie lernen die Anforderungen der Norm kennen und können sie nach dem Seminar praktisch anwenden.

Zielgruppe

Geschäftsführer, Führungskräfte und QS-Beauftragte, CE-Beauftragte, Konstrukteure und Planer, technische Einkäufer, Prüf-, Abnahme- und Instandhaltungspersonal, Dokumentations- und Normenverantwortliche

Inhalt

  • Grundlagen für die Anwendung der Norm EN 62061
    • Vorgaben und Anforderungen der EG-Richtlinie 2006/42/EG
    • Risikobeurteilung - Risikominderung - Sichere Konstruktion
    • Externe vs. interne Dokumentation
    • Hierarchische Normenstruktur in der europäischen Union
    • Zusammenhang von verschiedenen Sicherheitsnormen
  • Die sicherheitstechnische Norm EN 62061
    • Vorstellung der Norm EN 62061
    • Strukturübersicht und Ziele
    • Management der funktionalen Sicherheit
    • Anforderungen zur Spezifikation der sicherheitsbezogenen Steuerungsfunktionen (SRCF`s)
    • Entwurf und Integration des sicherheitsbezogenen elektrischen Steuerungssystems (SRECS)
    • Benutzerinformationen des SRECS
    • Validierung
    • Modifikation & Anforderungen an die Dokumentation
    • Applikationsbeispiel zur Ermittlung des Safety Integrity Level (SIL)
  • Abschlussdiskussion
Teilnahmebescheinigung

8 Seminarstunden
1 Tag

08:30 bis 16:00 Uhr
VDSI Punkte Arbeitsschutz: 0
VDSI Punkte Brandschutz: 0
VDSI Punkte Managementsysteme: 0
VDSI Punkte Gesundheitsschutz: 0
VDSI Punkte Security: 0
VDSI Punkte Umweltschutz: 0

Seminarbuchung: Jetzt passenden Termin & Ort wählen

22.09.2021 - 22.09.2021
Berlin
775,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
922,25 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: QSQS018.03

Veranstaltungsort: Tagungshotel

Preisdetails

Im Preis enthalten sind Seminarverpflegung, Lern- und Arbeitsmittel sowie Lehrmaterial in digitaler oder gedruckter Form.

Seminar:
775,00 €
Nettosumme:
775,00 €
zzgl. 19 % MwSt.::
147,25 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.
922,25 €
 
08.12.2021 - 08.12.2021
Leipzig
775,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
922,25 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: QSQS018.04

Veranstaltungsort: Tagungshotel

Preisdetails

Im Preis enthalten sind Seminarverpflegung, Lern- und Arbeitsmittel sowie Lehrmaterial in digitaler oder gedruckter Form.

Seminar:
775,00 €
Nettosumme:
775,00 €
zzgl. 19 % MwSt.::
147,25 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.
922,25 €
 

Verwandte Seminare

Funktionale Sicherheit: Sicherheitsbezogene Teile von Steuerungen an Maschinen - EN ISO 13849
Präsenz
EN ISO 13849-1:2015 (Sicherheit von Maschinen - Sicherheitsbezogene Teile von Steuerungen - Teil 1: Allgemeine Gestaltungsleitsätze) stellt Sicherheitsanforderungen und einen Leitfaden für die Prinzipien der Gestaltung und Integration sicherheitsbezogener Teile von Steuerungen im Kontext der Sicherheit von Maschinen bereit.