Grundlehrgang: Befähigte Person zur Prüfung von Erdbaumaschinen

Seminarnummer: TPFH003
Nach § 14 Abs. 2 BetrSichV sind "Arbeitsmittel, die Schäden verursachenden Einflüssen ausgesetzt sind, ..., wiederkehrend von einer zur Prüfung befähigten Person prüfen zu lassen." Gemäß § 2 Abs. 6 BetrSichV sind die Anforderungen an die befähigte Person Berufsausbildung, Berufserfahrung und zeitnahe berufliche Tätigkeit. Befähigte Personen zur Prüfung von Erdbaumaschinen müssen demnach mit einschlägigen Arbeitsschutz-, Unfallverhütungsvorschriften, Richtlinien und allgemein anerkannten Regeln der Technik soweit vertraut sein, dass sie den arbeitssicheren Zustand bewerten können.
Präsenz
16 Seminarstunden
2 Termine verfügbar
Teilnahmebescheinigung
VDSI Punkte
Terminauswahl
Die Teilnehmer erlangen im Seminar die notwendigen Kenntnisse, um in Kombination mit ihrer fachlichen Ausbildung und Erfahrung als befähigte Person Prüfungen von Erdbaumaschinen durchführen zu können.

Zielgruppe

Mitarbeiter, die als befähigte Person zur Prüfung von Erdbaumaschinen bestellt werden sollen.

Inhalt

  • Rechtsgrundlagen für die befähigte Person
  • Arbeitsschutzrecht
  • Aufgaben, Rechte und Pflichten der befähigten Person
  • Verantwortung und Haftung
  • Gefährdungen bei der Verwendung von Erdbaumaschinen, Schadensfälle, Auswirkungen und Konsequenzen
  • Dokumentation
  • DGUV R 100-500 Kapitel 2.12
  • Überblick zur Fahrzeugtechnik
  • Praktische Einweisung: Prüfung von Erdbaumaschinen
  • Schriftliche Prüfung
Teilnahmebescheinigung

16 Seminarstunden
2 Tage

08:30 bis 16:00 Uhr
Langjährige Berufserfahrung im Bereich der Baumaschinen, zeitnaher Umgang mit der Technik und eine abgeschlossene Berufsausbildung im gewerblich-technischen Bereich werden empfohlen.
VDSI Punkte Arbeitsschutz: 2
VDSI Punkte Brandschutz: 0
VDSI Punkte Managementsysteme: 0
VDSI Punkte Gesundheitsschutz: 0
VDSI Punkte Security: 0
VDSI Punkte Umweltschutz: 0
Für den praktischen Teil der Ausbildung ist die eigene Anfahrt zu einem in der Nähe vom Veranstaltungsort liegenden Schulungsgelände erforderlich.

Die Kenntnisauffrischung nach Abschluss des Grundlehrgangs sollte alle zwei Jahre erfolgen.

Es gilt die Prüfungsordnung der TÜV Akademie GmbH Unternehmensgruppe TÜV Thüringen.

Seminarbuchung: Jetzt passenden Termin & Ort wählen

27.04.2022 - 28.04.2022
Erfurt
760,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
904,40 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: TPFH003.12

Veranstaltungsort: Tagungshotel

Preisdetails

Im Preis enthalten sind Seminarverpflegung, Lern- und Arbeitsmittel sowie Lehrmaterial in digitaler oder gedruckter Form.

Seminar:
760,00 €
Nettosumme:
760,00 €
zzgl. 19 % MwSt.::
144,40 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.
904,40 €
 
17.10.2022 - 18.10.2022
Leipzig
760,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
904,40 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: TPFH003.13

Veranstaltungsort: Tagungshotel

Preisdetails

Im Preis enthalten sind Seminarverpflegung, Lern- und Arbeitsmittel sowie Lehrmaterial in digitaler oder gedruckter Form.

Seminar:
760,00 €
Nettosumme:
760,00 €
zzgl. 19 % MwSt.::
144,40 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.
904,40 €
 

Verwandte Seminare

Fortbildungslehrgang: Befähigte Person zur Prüfung von Erdbaumaschinen
Präsenz
Die ordnungsgemäße Prüfung von Erdbaumaschinen sowie ein qualitativ hochwertiges und sicheres Arbeiten als befähigte Person sind nur möglich, wenn das Wissen immer auf dem aktuellen Stand ist.
Bedienerschulung: Führen von Erdbaumaschinen - Personen ohne praktische Vorkenntnisse
Die Teilnehmer erwerben in dieser Schulung den Befähigungsnachweis zum Führen von Erdbaugeräten (wie Bagger und Radlader). Dabei werden das zur Bedienung der Geräte notwendige technische Wissen und die einschlägigen staatlichen und Unfallverhütungsvorschriften vermittelt.
Bedienerschulung: Führen von Erdbaumaschinen - Personen mit praktischen Vorkenntnissen
Die Teilnehmer erwerben in dieser Schulung den Befähigungsnachweis zum Führen von Erdbaugeräten (z.B. Baggern und Radladern). Dabei werden das zur Bedienung der Geräte notwendige technische Wissen und die einschlägigen Unfallverhütungsvorschriften vermittelt. Eine verkürzte praktische Unterweisung und Übungen an den Maschinen und Geräten sind Bestandteile der Ausbildung.