Robuste Produktionsprozesse gestalten - Wege, Standards, bewährte Methoden-Assessments

Seminarnummer: QSQS009
Aktuelle und künftige Herausforderungen in der Industrie (Stichwort: Inhalt Industrie 4.0), speziell der Automobil- und Zulieferbranche, erfordern eine wirksame Kommunikation in der Lieferkette, funktionierende Regelkreise und wirksame präventive Methoden. Um diese Herausforderungen wirtschaftlich zu meistern und die Marktführerschaft im Preis-/Leistungsverhältnis zu sichern, sind heute "Robuste Produktionsprozesse" systematisch vorzubereiten und zu realisieren. Diese ermöglichen die Herstellung "fehlerfreier" Produkte zu optimalen Kosten, in der richtigen Menge und zum richtigen Termin.
Live-Webinar
24 Seminarstunden
1 Termin verfügbar
Teilnahmebescheinigung
Terminauswahl
Um die o.g. Ziele zu erreichen, bietet der Praxisworkshop eine Plattform, um Auswahl, Funktionieren und Zusammenspiel sowie Wirksamkeitsbeurteilung relevanter Management-Methoden (in Regelkreisen) und Lenken von Anforderungen/Kommunikation in der Lieferkette (Lieferantenmanagement) zu erlernen und anhand von Einsatzfällen zu trainieren.

Nutzen

  • Kennen der Vorgehensweisen, Methoden und Verfahren zur Sicherstellung robuster und wirtschaftlicher Produktionsprozesse
  • Fachkompetenz, um robuste Produktionsprozesse im Unternehmen zu gestalten, die helfen "fehlerfreie" Produkte wirtschaftlich, in der richtigen Menge und zum richtigen Termin, herzustellen.

Zielgruppe

Manager, Planer, Entwickler, Prozess- und Projektmanager, Instandhalter, Managementbeauftragte, Produktionsverantwortliche, Prozessoptimierer, Methodenspezialisten und alle anderen am Thema Interessierten

Inhalt

  • Einführung, Anforderungen im Umfeld, ausgewählte Grundlagen
  • Organisieren/Lenken robuster Produkte und Produktionsprozesse
    • Qualitätsplanung/-vorausplanung (APQP, RGA)
    • Management in der Lieferkette (Lieferantenarbeit)
    • Umgang mit besonderen Merkmalen
    • System-FMEA (Produkt) und DRbFM
    • Toyota-Prinzip
    • Einbindung von Partnern (Kunde, Lieferant)
    • Zuverlässigkeits- und Sicherheitsaktivitäten
    • Software-Qualitätssicherung/Assessment (SPICE)
    • DFX (DFMA)
    • Statistische Versuchsmethoden (SVM, DoE)
    • Statistische Prozessregelung (SPC)
    • Messsystemanalyse (MSA)
    • Validierung von Produkten und Prozessen (Validierungspläne)
    • Prozess-FMEA und Produktionslenkungsplan als Einheit
    • Standards für robuste Produktionsprozesse
    • Dynamisches Lenken robuster Produkte/Prozesse; Änderungsmanagement
    • Methoden-Assessments zwecks Beurteilung ihrer Wirksamkeit
  • Workshop/Übungen anhand von betrieblichen Einsatzfällen der Teilnehmer, z. B.:
    • DFMA - angewendet auf Beispiele
    • System-FMEA-Prozess mit Analyse der Einflüsse und Verknüpfung zum PLP
    • Validieren der Voraussetzungen für das Anwenden von QRK
    • Anwenden von Methoden-Assessments
Teilnahmebescheinigung

24 Seminarstunden
3 Tage

08:30 bis 16:00 Uhr
VDSI Punkte Arbeitsschutz: 0
VDSI Punkte Brandschutz: 0
VDSI Punkte Managementsysteme: 0
VDSI Punkte Gesundheitsschutz: 0
VDSI Punkte Security: 0
VDSI Punkte Umweltschutz: 0
Im Workshop werden unternehmensspezifische Fragestellungen behandelt. Die Teilnehmer werden gebeten, entsprechende Beispiele/Einzelfälle in das Seminar mitzubringen.

Für die Teilnahme an unseren Live-Webinaren müssen nur wenige technische Voraussetzungen erfüllt sein.
Eine ausführliche Beschreibung der technischen Voraussetzungen finden Sie HIER.

Seminarbuchung: Jetzt passenden Termin & Ort wählen

08.11.2022 - 10.11.2022
Live-Webinar
1.220,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
1.451,80 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: QSQS009.12 - Webinar

Preisdetails:

Im Preis enthalten ist Lehrmaterial in digitaler Form.

Seminar:
1.220,00 €
Nettopreis:
1.220,00 €
zzgl. 19 % MwSt.:
231,80 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.:
1.451,80 €