CE-Beauftragter (TÜV®)

Seminarnummer: QSQS001

Die EU-Maschinenrichtlinie fordert in Art. 5 Abs. 3, dass das Unter- Inhalt nehmen über geeignete Mittel verfügt, die sicherstellen, dass die Maschine die grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen der Richtlinie erfüllt. Diese Auflage kann u. a. durch den Einsatz eines CE-Beauftragten/-Koordinator im Unternehmen realisiert werden. Er erbringt - im Zusammenwirken mit dem Projektteam - den Nachweis der Übereinstimmung eines Produktes mit den Bestimmungen der produktspezifisch geltenden europäischen Richtlinie(n) zur CE-Kennzeichnung und führt die geforderte Konformitätsbewertung durch.

Präsenz
36 Seminarstunden
2 Termine verfügbar
Personenzertifikat
VDSI Punkte
Terminauswahl
Bei Produkten, die mehreren europäischen Richtlinien gleichzeitig unterliegen, dürfen Konformitätserklärung und CE-Kennzeichnung nur erfolgen, wenn diese Produkte den Anforderungen aller sie betreffenden Richtlinien entsprechen. Die Umsetzung der CE-Kennzeichnungspflicht in der Praxis macht ein effektives und kostenbewusstes CE-Management notwendig: Klare innerbetriebliche Regelungen und Kompetenzfestlegungen vermeiden Haftungsfälle und Reklamationen. Die Ausbildung zum CE-Beauftragten (TÜV©) vermittelt die notwendigen Kenntnisse, um die EU-Binnenmarktanforderungen zu erfüllen. Die Teilnehmer erlangen Einblicke zu den rechtlichen Anforderungen an eine CE-Kennzeichnung, zur Produkthaftung und Gewährleistung sowie zu möglichen haftungs- und strafrechtlichen Konsequenzen. Die Vermittlung von Fertigkeiten zur Durchführung von Konformitätsbewertungen spielt eine große Rolle. Daneben erhalten die Teilnehmer Hinweise zur rechtsfesten Dokumentation und zur Implementierung der CE-Konformitätsaktivitäten in die Unternehmensprozesse.

Nutzen

  • Kennen der rechtlichen Anforderungen an die CE-Kennzeichnung von betreffenden Produkten sowie deren Umsetzung im Unternehmen
  • Fachkompetenz, um die Anforderungen an Lenkung der CE-Kennzeichnung von betreffenden Produkten im Unternehmen rechtskonform und wirtschaftlich umzusetzen

Zielgruppe

CE-Beauftragte/-Koordinatoren, Entwickler, Konstrukteure, Mitarbeiter aus der Dokumentation, dem Qualitätsmanagement und der Unternehmensleitung sowie alle anderen am Thema Interessierten

Inhalt

  • Aufgaben des CE-Beauftragten/-Koordinators (Funktionsbeschreibung)
  • Rechtsgrundlagen der CE-Kennzeichnung (EU-Vorgaben, Produktsicherheitsgesetz, -verordnungen, Produkthaftung)
  • Voraussetzungen für die erfolgreiche Umsetzung im Unternehmen
  • Konformitätsbewertungsverfahren
  • Maschinenrichtlinie; Maschinen- und Anlagenarten (gebraucht, unvollständig, verkettet, verändert)
  • Maschinenrichtlinie; Grundlegende Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen
  • Risiko- und Gefahrenbeurteilung nach DIN EN ISO 12100; Vorgehen
  • Betriebs- / Montageanleitung
  • Konformitätserklärung (CE); Einbauerklärung
  • Prozesse (Herstellung, Abnahme, Inverkehrbringen, Inbetriebnahme)
  • Betreiben von Maschinen und Anlagen (BetrSichV)
  • Haftungsrechtliche Bedeutung (betriebliche und persönliche Haftung) der CE-Kennzeichnung; Maßnahmen zur Haftungsminderung bzw. -vermeidung
  • Diskussion, Erfahrungsaustausch und eingebettete Übungen
  • Prüfung zur Erlangung des Personenzertifikates (schriftlich)
Personenzertifikat

36 Seminarstunden
4 Tage

08:30 bis 17:00 Uhr
Akademische Ausbildung oder eine abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens 2 Jahre Berufserfahrung
VDSI Punkte Arbeitsschutz: 3
VDSI Punkte Brandschutz: 0
VDSI Punkte Managementsysteme: 0
VDSI Punkte Gesundheitsschutz: 0
VDSI Punkte Security: 0
VDSI Punkte Umweltschutz: 0
Zum Erhalt des Personenzertifikates ist ein Zertifizierungsantrag an die Zertifizierungsstelle für Systeme und Personal des TÜV Thüringen e.V. zu stellen. Wir unterstützen Sie gern bei der Beantragung. 

Es gilt die Prüfungsordnung der Zertifizierungsstelle für Systeme und Personal des TÜV Thüringen e.V.

Seminarbuchung: Jetzt passenden Termin & Ort wählen

22.02.2022 - 25.02.2022
Erfurt
1.895,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
2.255,05 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: QSQS001.13

Veranstaltungsort: Tagungshotel

Preisdetails

Im Preis enthalten sind Seminarverpflegung, Lern- und Arbeitsmittel sowie Lehrmaterial in digitaler oder gedruckter Form.

Seminar:
1.755,00 €
Prüfung:
140,00 €
Nettosumme:
1.895,00 €
zzgl. 19 % MwSt.::
360,05 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.
2.255,05 €
 
19.09.2022 - 22.09.2022
Berlin
1.895,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
2.255,05 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: QSQS001.14

Veranstaltungsort: Tagungshotel

Preisdetails

Im Preis enthalten sind Seminarverpflegung, Lern- und Arbeitsmittel sowie Lehrmaterial in digitaler oder gedruckter Form.

Seminar:
1.755,00 €
Prüfung:
140,00 €
Nettosumme:
1.895,00 €
zzgl. 19 % MwSt.::
360,05 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.
2.255,05 €
 

Verwandte Seminare

Fortbildungslehrgang: CE-Beauftragter
Präsenz  |  Live-Webinar
Mit dem Besuch dieses Lehrgangs erfüllen die Teilnehmer ihre Fortbildungspflicht, um die Laufzeit des Personenzertifikates nach Antrag um 3 Jahre zu verlängern.
Einfuhr ohne Risiken – Modul 1: Produktsicherheit  
Live-Webinar
Viele Produktgruppen müssen europäische Konformitätskriterien erfüllen, um in den Warenverkehr gebracht werden zu können. 
Produkthaftung - Gesetz und vorbeugende Maßnahmen
Präsenz  |  Live-Webinar
Das Produkthaftungsgesetz mit Beweisumkehr sieht eine Haftungsdauer von 10 Jahren und eine mögliche Haftungshöhe von 85 Mio. Euro (USA unbegrenzt) vor.