Das Explosionsschutzdokument

Seminarnummer: TPEE032
Bei Gefahren durch explosionsgefährdete Bereiche und entsprechende Atmosphäre ist ein Explosionsschutzdokument zu erstellen, dessen Grundlage eine aktuelle Gefährdungsbeurteilung ist. Dies schreibt die Betriebssicherheitsverordnung fest.
Präsenz  |  Live-Webinar
8 Seminarstunden
4 Termine verfügbar
Teilnahmebescheinigung
VDSI Punkte
Terminauswahl
Die Teilnehmer erwerben in der Schulung Kenntnisse zu den notwendigen Inhalten des Explosionsschutzdokuments und zur Zoneneinteilungen. Darüber hinaus erhalten sie anhand von Praxisbeispielen wichtige Impulse für die Umsetzung in den betrieblichen Alltag.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Firmeninhaber, Geschäftsführer Führungskräfte und Mitarbeiter aus Unternehmen mit Brand- und Explosionsgefahren sowie an Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Brandschutzbeauftragte.

Inhalt

  • Rechtlichen Grundlagen
  • Aufbau und Inhalte des Explosionsschutzdokuments
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Zoneneinteilung
  • Hilfsmittel und Musterlösungen
  • Die Umsetzung der Theorie in die Praxis
  • Gruppenarbeit zur selbständigen Erstellung von Explosionsschutzdokumenten an Hand von Fallbeispielen
  • Abschlussdiskussion
Teilnahmebescheinigung

8 Seminarstunden
1 Tag

08:30 bis 16:00 Uhr
Erfolgreiche Teilnahme an einem Grundlagenseminar zum Explosionsschutz bzw. Vorliegen einschlägiger Vorkenntnisse im Bereich Explosionsschutz, da in dem Seminar auf die Grundlagen nicht eingegangen werden kann.
VDSI Punkte Arbeitsschutz: 2
VDSI Punkte Brandschutz: 2
VDSI Punkte Managementsysteme: 0
VDSI Punkte Gesundheitsschutz: 0
VDSI Punkte Security: 0
VDSI Punkte Umweltschutz: 0

Seminarbuchung: Jetzt passenden Termin & Ort wählen

30.11.2022 - 30.11.2022
Erfurt
550,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
654,50 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: TPEE032.08

Veranstaltungsort: Tagungshotel

Preisdetails:

Im Preis enthalten sind Seminarverpflegung, Lern- und Arbeitsmittel sowie Lehrmaterial in digitaler oder gedruckter Form.

Seminar:
550,00 €
Nettopreis:
550,00 €
zzgl. 19 % MwSt.:
104,50 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.:
654,50 €
 
04.04.2023 - 04.04.2023
Berlin
590,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
702,10 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: TPEE032.09

Veranstaltungsort: Tagungshotel

Preisdetails:

Im Preis enthalten sind Seminarverpflegung, Lern- und Arbeitsmittel sowie Lehrmaterial in digitaler oder gedruckter Form.

Seminar:
590,00 €
Nettopreis:
590,00 €
zzgl. 19 % MwSt.:
112,10 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.:
702,10 €
 
25.08.2023 - 25.08.2023
Live-Webinar
560,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
666,40 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: TPEE032.10 - Webinar

Preisdetails:

Im Preis enthalten ist Lehrmaterial in digitaler Form.

Seminar:
560,00 €
Nettopreis:
560,00 €
zzgl. 19 % MwSt.:
106,40 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.:
666,40 €
 
27.11.2023 - 27.11.2023
Erfurt
590,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
702,10 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: TPEE032.11

Veranstaltungsort: Tagungshotel

Preisdetails:

Im Preis enthalten sind Seminarverpflegung, Lern- und Arbeitsmittel sowie Lehrmaterial in digitaler oder gedruckter Form.

Seminar:
590,00 €
Nettopreis:
590,00 €
zzgl. 19 % MwSt.:
112,10 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.:
702,10 €
 

Verwandte Seminare

Grundlehrgang: Betrieblicher Explosionsschutz
Freie Plätze : 100
Präsenz  |  Live-Webinar
In der Betriebssicherheitsverordnung wird dem Unternehmer weitergehende Verantwortlichkeit übertragen, um Gefährdungen durch Explosionen oder Brände auszuschließen. 
Grundlehrgang: Zur Prüfung befähigte Person im Explosionsschutz gem. Anhang 2 Abschnitt 3 BetrSichV und TRBS 1203
Freie Plätze : 100
Präsenz
Die Vermeidung von Explosionsgefahren und das korrekte Verhalten bei Tätigkeiten in explosionsgefährdeten Bereichen sind von enormer Bedeutung für den sicheren Betrieb. 
Fortbildungslehrgang: Zur Prüfung befähigte Person im Explosionsschutz gem. Anhang 2 Abschnitt 3 BetrSichV und TRBS 1203
Freie Plätze : 100
Präsenz  |  Live-Webinar
Die Betriebssicherheitsverordnung legt fest, dass Prüfungen in explosionsgefährdeten und Explosionsschutz beeinflussenden Bereichen nur durch geschultes Personal - sogenannte "zur Prüfung befähigte Personen im Explosionsschutz" - durchgeführt werden dürfen.