Grundwissen zur Energieberatung

Seminarnummer: EUET029

Energieberatungen definieren Maßnahmen, deren Umsetzung zu unmittelbarer Einsparung von Energie und insbesondere CO2-Emissionen führt. In Wohngebäuden vor Ort (Vor-Ort-Beratung) hat sie für den Kunden konkrete Konzepte für anspruchsvolle energetische Sanierungen im Gebäudebestand zum Ergebnis.

96 Seminarstunden
Teilnahmebescheinigung

Grundlagen der Energieberatung

Im Seminar erhalten die Teilnehmer grundlegendes Wissen zu Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz von Wohngebäuden in Verbindung mit dem Einsatz regenerativer Ressourcen entsprechend der ganzheitlichen energetischen Gebäudeoptimierung gemäß Gebäudeenergiegesetz (GEG). 

Ziel dieser Schulung ist es: 

  • die Sprache von Planern und Energieberatern zu sprechen und diese auf Augenhöhe beraten zu können 
  • mit GEG-Nachweisen arbeiten zu können und gute Lösungen für Vaillant-Kunden zu schaffen.

Zielgruppe

Personen, die über (empfohlene) bautechnische und bauphysikalische Vorkenntnisse verfügen und, die grundlegendes Wissen zu Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz von Wohngebäuden in Verbindung mit dem Einsatz regenerativer Ressourcen entsprechend der ganzheitlichen energetischen Gebäudeoptimierung gemäß Gebäudeenergiegesetz (GEG) erlangen sollen.

Inhalt

Block 01: Bauphysik/Bautechnik:

  • Behaglichkeit; Baustoffe; Konstruktionen; U-Wert; Typologie; Wärmeschutz und Referenzgebäude
  • Selbststudium: Übungen und Aufgaben zur Bauphysik
  • Feuchteschutz; Schimmel; Wärmebrücken
  • Praxis: Wärmeschutz für die Gebäudehülle und Aufmaß

Block 02: Bewertung von Anlagentechnik

  • Bilanzgrenzen; Erneuerbare Energien (WP, ST, Holzpellets, BHKW, PV) - Funktion und Effizienz; Effizienzkennzahlen von Wärmeerzeugern; DIN 4701-10/DIN 18599; Gegenüberstellung Standardwerte und herstellerspezifische Werte
  • Selbststudium: Übungen und Aufgaben zur Anlagentechnik
  • Heizlast DIN EN 12831; Heizlast aus Verbrauchsdaten und GEG Nachweisen; Hydraulischer Abgleich; Lüftung, WLA mit WRG; RLT; Kühlung; Lüftungskonzept DIN 1946-6;
  • Praxis: Bewertung und Eingabe der Anlagentechnik (einfache Anlagentechnik im Einfamilienhaus)

Block 3: Gebäudeenergiegesetz GEG

  • Bilanzgrenzen, Einordnung in EU Klimapolitik; Historische Einordnung; Inhalt; Überblick; Referenzgebäudeverfahren; Nachweisverfahren Neubau und Bestand im Wohnbau und Nichtwohnbau
  • Selbststudium: Übungen und Aufgaben zum GEG
  • Anforderungen an Erneuerbare Energien, weitere Regelungen (z.B. Pflichtmaßnahmen), Energieausweis, Ausblick
  • Praxis: Umsetzung des GEG in die Praxis (BBSR, Fragenkatalog und Arbeit mit Gesetzestext)

Block 4: Förderung

  • Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG WG, BEG NWG, BEG EM); Förderprogramm Energieberatung (inkl. iSFP)
  • Selbststudium: Aufgaben und Übungen BEG

Block 5: Standards

  • Übersicht Energetische Standards (NEH, Passivhaus, nZEB, ZEB, Plusenergiehaus, …)
  • Selbststudium: Übung zu Effizienzstandards
  • Variantenvergleich Neubau und Bestand;
  • Praxis: Bewertung & Eingabe der Anlagentechnik (komplexere Anlagentechnik)

Block 6a: Projekttag in Präsenz

  • Bearbeitung von Projekten anhand von Software mittels diverser Aufgabenstellungen in verschiedenen Gruppen; Zusammenführung der Ergebnisse in abschließenden Präsentationen
  • Selbststudium

Block 7: Praxis

  • Wärmeschutznachweise aus dem Tagesgeschäft; Tipps, Tricks und Kniffe zur Optimierung von GEG und BEG Nachweisen; Neuralgische Punkte in Wärmeschutznachweisen & energetischer Bilanzierung
  • Selbststudium: Übungen und Aufgaben zum Praxistag

Block 6b: Projekttag in Präsenz

  • Bearbeitung von Projekten anhand von Software mittels diverser Aufgabenstellungen in verschiedenen Gruppen; Zusammenführung der Ergebnisse in abschließenden Präsentationen
  • Selbststudium

Block 8: Prüfungsfragen

  • Prüfungsfragen: Wiederholung; Beispielaufgaben; Fragerunde
  • Selbststudium

Block 9: Prüfung

  • Prüfung: Onlinebasierte Prüfung; Auswertung und Feedback
Teilnahmebescheinigung

96 Seminarstunden
14 Tage

  • 11 Tage als Live-Webinar (je 4 - 6 Seminarstunden)
  • 2 Projekttage (Präsenzunterricht – 6 Seminarstunden)
  • Online-Prüfung (4 Seminarstunden)
  • 18 Seminarstunden Selbststudium mit Aufgabenstellung
VDSI Punkte Arbeitsschutz: 0
VDSI Punkte Brandschutz: 0
VDSI Punkte Managementsysteme: 0
VDSI Punkte Gesundheitsschutz: 0
VDSI Punkte Security: 0
VDSI Punkte Umweltschutz: 0

Der Abschluss der Schulung führt nicht zur Eintragungsberechtigung in die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes (z. B. dena (Deutsche Energie-Agentur GmbH), BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle), KfW oder ähnlichen Institutionen).

Verwandte Seminare

Energieberater (TÜV®) - Wohngebäude -
Freie Plätze : 100
Live-Webinar
Energieberater definieren Maßnahmen, deren Umsetzung zu unmittelbarer Einsparung von Energie und insbesondere CO2-Emissionen führt. 
Das Gebäudeenergiegesetz - GEG
Freie Plätze : 100
Live-Webinar
In der Veranstaltung werden die relevanten Änderungen der bestehenden Gesetzeslage vorgestellt. Ziel ist es, Struktur und Inhalt des aktualisierten GEG 2024 transparent zu machen und Bezüge zur praktischen Arbeit herzustellen.
Grundlehrgang: Energiemanagement nach DIN EN ISO 50001
Freie Plätze : 100
Präsenz  |  Live-Webinar
Der Energieverbrauch wird zu einem immer wichtigeren Kostenfaktor für Unternehmen und das Thema Energieeffizienz erhält für alle Wirtschaftsbereiche eine enorme Bedeutung.
Updatelehrgang: Energieberater - Modul 1
Freie Plätze : 100
Live-Webinar
Der Lehrgang informiert die Teilnehmer kompakt und fachlich fundiert zu aktuellen Trends im Bereich des Bauens und der Energieberatung.
Updatelehrgang: Energieberater - Modul 2
Freie Plätze : 100
Live-Webinar
Wärmepumpenanlagen gewinnen als wichtiger Teil von innovativen Haustechnikkonzepten mit den  Vorgaben des GEG im Neubau und bei der Sanierung zunehmend an Bedeutung.