Grundlehrgang: Medizinprodukteberater

Seminarnummer: MEDI002-1

Im Mai 2021 wurde das Medizinproduktegesetz (MPG) durch das Medizinprodukterecht- Durchführungsgesetz (MPDG) abgelöst. Ende Mai 2022 folgt die Geltung dann auch für In-vitro-Diagnostika. § 83 MPDG (ehemals § 31 MPG) beschreibt Anforderungen und Aufgaben der Medizinprodukteberater. Medizinprodukteberater ist, wer berufsmäßig Fachkreise fachlich informiert oder in die sachgerechte Handhabung der Medizinprodukte einweist. Diese Tätigkeit darf nur ausführen, wer über die für die jeweiligen Medizinprodukte erforderliche Sachkenntnis verfügt. Außerdem müssen Erfahrungen in Einweisung und Handhabung der jeweiligen Medizinprodukte vorhanden sein. Davon ist auch die Abgabe fernmündlicher Informationen umfasst, wie sie durch Servicemitarbeiter in Callcentern erfolgen.

Zu den Aufgaben des Medizinprodukteberaters zählt Mitteilungen von Angehörigen der Fachkreise über Nebenwirkungen, wechselseitige Beeinflussungen, Fehlfunktionen, technische Mängel, Gegenanzeigen oder sonstige Risiken bei Medizinprodukten aufzuzeichnen und unverzüglich dem Hersteller, seinem Bevollmächtigten oder deren für die Einhaltung der Regelungsvorschriften verantwortlichen Person schriftlich oder elektronisch zu übermitteln.

Präsenz  |  Live-Webinar
8 Seminarstunden
4 Termine verfügbar
Teilnahmebescheinigung
Terminauswahl

Nutzen

  • Kennenlernen der Rechtsgrundlagen des Medizinprodukterechts
  • Erwerb von Fachkenntnissen zu
    • Aufgaben, Pflichten und Verantwortung von Medizinprodukteberatern
    • Verpflichtungen bzgl. Überwachung nach dem Inverkehrbringen und Vigilanz
    • Zusammenarbeit mit der verantwortlichen Person nach Art. 15 MDR/IVDR (PRRC) bzw. mit dem Sicherheitsbeauftragten für Medizinprodukte

Zielgruppe

Personen, die Fachkreise fachlich über Medizinprodukte informieren oder in deren sachgerechte Handhabung einweisen (sollen), wie Mitarbeiter von Medizinprodukteherstellern mit Kundenkontakt, Personal im medizintechnischen Fachhandel oder freiberufliche Handelsvertreter.

Inhalt

  • Einführung in das Medizinprodukterecht – rechtliche Grundlagen
    • Definitionen und Begriffsbestimmungen
    • EU-Medizinprodukteverordnungen, Medizinprodukterecht-Durchführungsgesetz
  • Aufgaben und Pflichten der Medizinprodukteberater
    • Qualifikationen, Kenntnisse, Dokumentation
    • Anforderungen an die Einweisung in die Bedienung von Medizinprodukten
    • Erfassung von Medizinprodukterisiken
  • Klassifizierung von Medizinprodukten
  • Konformitätsbewertung, -erklärung und CE-Kennzeichnung
  • Vigilanzsystem und Überwachung
    • Behördenzuständigkeit und -strukturen
    • Melde- und Mitwirkungspflichten der Wirtschaftsakteure
    • Rolle des Medizinprodukteberaters
  • Schriftliche Abschlussprüfung
Teilnahmebescheinigung

8 Seminarstunden
1 Tag

08:30 bis 16:00 Uhr
Erfolgreiche Ausbildung in einem naturwissenschaftlichen, medizinischen, technischen oder IT-kaufmännischen Beruf oder mindestens einjährige Tätigkeit und Erfahrungen in der Information über die jeweiligen Medizinprodukte sowie, soweit erforderlich, in der Einweisung in deren Handhabung
VDSI Punkte Arbeitsschutz: 0
VDSI Punkte Brandschutz: 0
VDSI Punkte Managementsysteme: 0
VDSI Punkte Gesundheitsschutz: 0
VDSI Punkte Security: 0
VDSI Punkte Umweltschutz: 0

Die Voraussetzungen, um als Medizinprodukteberater tätig zu werden, legt § 83 MPDG fest.

Es gilt die Prüfungsordnung der TÜV Akademie GmbH Unternehmensgruppe TÜV Thüringen.

Seminarbuchung: Jetzt passenden Termin & Ort wählen

09.03.2022 - 09.03.2022
Berlin
550,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
654,50 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: MEDI002-1.36

Veranstaltungsort: Tagungshotel

Preisdetails

Im Preis enthalten sind Seminarverpflegung, Lern- und Arbeitsmittel sowie Lehrmaterial in digitaler oder gedruckter Form.

Seminar:
550,00 €
Nettosumme:
550,00 €
zzgl. 19 % MwSt.::
104,50 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.
654,50 €
 
20.06.2022 - 20.06.2022
Bad Liebenstein
550,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
654,50 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: MEDI002-1.37

Veranstaltungsort: TÜV Akademie GmbH

Preisdetails

Im Preis enthalten sind Seminarverpflegung, Lern- und Arbeitsmittel sowie Lehrmaterial in digitaler oder gedruckter Form.

Seminar:
550,00 €
Nettosumme:
550,00 €
zzgl. 19 % MwSt.::
104,50 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.
654,50 €
 
06.09.2022 - 06.09.2022
Live-Webinar
520,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
618,80 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: MEDI002-1.38 - Webinar

Preisdetails

Im Preis enthalten ist Lehrmaterial in digitaler Form.

Seminar:
520,00 €
Nettosumme:
520,00 €
zzgl. 19 % MwSt.::
98,80 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.
618,80 €
 
06.12.2022 - 06.12.2022
Erfurt
550,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
654,50 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: MEDI002-1.39

Veranstaltungsort: Tagungshotel

Preisdetails

Im Preis enthalten sind Seminarverpflegung, Lern- und Arbeitsmittel sowie Lehrmaterial in digitaler oder gedruckter Form.

Seminar:
550,00 €
Nettosumme:
550,00 €
zzgl. 19 % MwSt.::
104,50 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.
654,50 €
 

Verwandte Seminare

Lehrgang: Verantwortliche Person nach Artikel 15 MDR (Verordnung (EU) 2017/745)
Präsenz  |  Live-Webinar
Das Seminar stellt den aktuellen medizinprodukterechtlichen Hintergrund vor. Das Hauptaugenmerk liegt auf Erläuterung von Aufgaben und Pflichten sowie Anforderungen an die Fachkenntnisse der verantwortlichen Person. Die Teilnehmer erhalten Einblicke in die neue Medical Device Regulation. Möglichkeiten der Integration in betriebliche Prozessstrukturen und Qualitätsmanagement werden ebenfalls beleuchtet.
Fortbildungslehrgang: Medizinprodukteberater
Live-Webinar
Die Teilnehmer vertiefen ihre Kenntnisse zum rechtlichen Rahmen auf nationaler und europäischer Ebene. Aufgaben und Pflichten des Medizinprodukteberaters sowie die Systematik des Meldesystems und die Zusammenarbeit mit weiteren verantwortlichen Personen werden wiederholt. Die Möglichkeit zu Diskussion und Erfahrungsaustausch runden die Veranstaltung ab.
DIN EN ISO 13485:2016 Medizinproduktebeauftragter (TÜV®)
Präsenz  |  Live-Webinar
Die Teilnehmer lernen die gesetzlichen und normativen Anforderungen kennen. Durch praktische Beispiele und Gruppenarbeiten werden die Kenntnisse vertieft und Lösungen zur Umsetzung für das eigene Unternehmen aufgezeigt.