Gefährdungsbeurteilung – Psychische Belastungen

Seminarnummer: AGAG051

Psychischen Belastungen im Rahmen des Arbeitsprozesses sind aus dem Gesamtbild aller Einflüsse, die auf Beschäftigte wirken, nicht mehr wegzudenken. Die auslösenden Faktoren sind dabei sehr vielfältig: Arbeitsverdichtung und dauernde Erreichbarkeit, fehlende Entwicklungsmöglichkeiten, Monotonie, schlechtes Betriebsklima, Mehrfachfunktionen, unangemessenes Vorgesetztenverhalten, mangelnde Wertschätzung oder Zeit- und Termindruck. Infolgedessen kommt es immer häufiger zu Krankschreibungen und Frühverrentung. Der Anteil an Arbeitsunfähigkeitstagen aufgrund psychischer Erkrankungen steigt kontinuierlich. 

Leider spielt die Beurteilung der psychischen Belastungen im Rahmen des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes und den damit zusammenhängenden Gefährdungsbeurteilungen oft noch eine untergeordnete Rolle. Die Betriebssicherheitsverordnung und das Arbeitsschutzgesetz schreiben jedoch ausdrücklich die Pflicht des Arbeitgebers fest, eine Gefährdungsbeurteilung sowohl der körperlichen als auch der psychischen Belastungen am Arbeitsplatz zu erstellen. 

Neben der daraus resultierenden Rechtssicherheit haben ebenso Aspekte der Arbeitszufriedenheit und -qualität eine sehr große Bedeutung für die Auseinandersetzung mit den psychischen Belastungen im Unternehmen. Gleichermaßen sind diese beiden Wirkungen durchaus wichtige Punkte in der Risikobetrachtung der Organisation.

Präsenz
8 Seminarstunden
1 Termin verfügbar
Teilnahmebescheinigung
VDSI Punkte
Terminauswahl

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz - Seminar zur Gefährdungsbeurteilung

Das Seminar setzt sich mit Ursache und Wirkung von psychischen Belastungen und deren Folgen auseinander. Es werden geeignete Methoden und Instrumente zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen vorgestellt, ebenso wie auch wirksame Maßnahmen zu einer gesunden Arbeitsgestaltung. Praxisbeispiele runden die Wissensvermittlung ab.

Zielgruppe

Arbeitgeber, Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit

Seminarinhalt

  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Psychische Belastungsfaktoren in der Arbeitswelt und ihre gesundheitlichen Auswirkungen
  • Grundlagen und Analysephasen der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen
  • Methoden und Instrumente zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen
  • Datenschutz und Beteiligung der Beschäftigten
  • Handlungskonzept zur Durchführung der Gefährdungsbeurteilung
  • Maßnahmen zur Reduzierung psychischer Belastungen
  • Praxisbeispiele

Ist kein passender Termin dabei oder Ihr Wunschtermin ist ausgebucht?

Teilnahmebescheinigung

8 Seminarstunden
1 Tag

08:30 bis 16:00 Uhr
VDSI Punkte Arbeitsschutz: 1
VDSI Punkte Brandschutz: 0
VDSI Punkte Managementsysteme: 0
VDSI Punkte Gesundheitsschutz: 2
VDSI Punkte Security: 0
VDSI Punkte Umweltschutz: 0

Seminarbuchung: Jetzt passenden Termin & Ort wählen

10.10.2024 - 10.10.2024
Erfurt
615,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
731,85 €
Bruttopreis (inkl. MwSt.)
 

Veranstaltungsnummer: AGAG051.19

Veranstaltungsort: Tagungshotel

Preisdetails:

Im Preis enthalten sind Seminarverpflegung, Lern- und Arbeitsmittel sowie Lehrmaterial in digitaler oder gedruckter Form.

Seminar:
615,00 €
Nettopreis:
615,00 €
zzgl. 19 % MwSt.:
116,85 €
Endpreis (Brutto)
inkl. 19 % MwSt.:
731,85 €
 

Verwandte Seminare

Gefährdungsbeurteilung (GBU) – Arbeitsmittel und Anlagen
Freie Plätze : 100
Live-Webinar
Das Seminar vermittelt die notwendigen gesetzlichen Hintergründe sowie Methoden zur Erstellung der GBU und verweist auf die Notwendigkeit einer ganzheitlichen Betrachtungsweise im Rahmen des betrieblichen Arbeitsschutzmanagements.
Erstellen von Gefährdungsbeurteilungen (GBU): Aufgabe von Vorgesetzten
Freie Plätze : 100
Präsenz
Die Teilnehmer beschäftigen sich mit den gesetzlichen Grundlagen, lernen die rechtlichen Anforderungen an eine aussagefähige und korrekte GBU kennen und setzen sich mit anerkannten Konzepten zu deren Erstellung auseinander.
Gefährdungsbeurteilung Brandschutz – Erwerb der Fachkunde
Freie Plätze : 100
Live-Webinar
Die Teilnehmer erhalten in der Schulung die theoretische und praktische Ausbildung zur Erstellung der Gefährdungsbeurteilung im Bereich Brandschutz und zur Umsetzung der Gegenmaßnahmen. Sie erwerben die notwendige Fachkunde nach TRBS 1111 und TRGS 800.
Gefährdungsbeurteilung in der Elektrotechnik
Freie Plätze : 100
Live-Webinar
Gefährdungsbeurteilungen sollen sicherstellen, dass von Arbeitsmitteln und Anlagen geringstmögliche Risiken für die Beschäftigten ausgehen. Der Arbeitgeber muss sich gemäß § 5 ArbSchG und § 3 BetrSichV mit der betrieblichen Situation auseinandersetzen und entsprechende Gefährdungsbeurteilungen erstellen.